Neue Sicherheitsarmbanduhr von Limmex AG, Zürich

I-2008-00023 / Bewilligungsjahr: 2008 / Abschlussjahr: 2009

Limmex ist die Initiative von drei initiativen Personen, welche eine neue Notruftechnologie für ältere Leute auf den Markt bringen wollten. Limmex hat das Potenzial, die Lebensqualität dieser Zielgruppe deutlich zu erhöhen.

Projektbeschrieb

Die Produktidee wurde in enger Zusammenarbeit mit zukünftigen Kunden entwickelt und erreichte im Venture-Wettbewerb 2008 der ETH Zürich und McKinsey von 222 Ideen eine Platzierung unter den besten zehn.

Neuartig an dieser Notfall-Armbanduhr ist mehr als das attraktive Design. Im Unterschied zu heutigen Systemen ist Limmex elegant und nicht-stigmatisierend. Weiterführenden Charakter bieten folgende Merkmale:

· Vollständige Mobilität dank Mobilfunktechnologie
· Einfachste Bedienung trotz Hightech-Innenleben
· Kommunikation mit dem Notrufzenter mittels integriertem Mikrofon und Lautsprecher

Das eingereichte Gesuch bezieht sich auf die anstehende Durchführung eines ersten Pilotprojekts, welches die Funktionsmuster des Produktes ausserhalb des Laborumfelds austesten soll. Limmex hat sich erfolgreich mit den wichtigsten Akteuren vernetzt. Das Schweizerische Rote Kreuz sucht schon seit einigen Jahren nach einer sinnvollen Weiterentwicklung seines Notruf-Armbandes und verspricht den Initianten, die benötigte Anzahl Testpersonen zur Verfügung zu stellen.

Die Uhr ist heute erfolgreich im Markt eingeführt. Weitere Informationen unter www.limmex.com

Eckdaten

TrägerschaftLimmex AG
Baslerstrasse 30, 8048 Zürich
PartnerorganisationenSchweizerisches Rotes Kreuz und verschiedene andere
Externe BeraterInformelle Zusammenarbeit mit diversen Personen, v.a. im technischen Bereich und mit potenziellen zukünftigen Kunden
Finanzierungspartner Age-Stiftung, Hatt-Bucher-Stiftung

Gesamtprojektkosten

CHF 2 bis 3 Mio. 

Beitrag der Age-StiftungCHF 150'000

Kommentar der Age-Stiftung

Kommentar zur Bewilligung 2008

Die Finanzierung des anstehenden Entwicklungsschrittes auf dem Weg zum Markt ist sorgfältig geplant und wird von wichtigen Akteuren im Feld unterstützend begleitet. Es ist diese Testzeit zwischen dem Labor und den potenziellen Märkten, die für jedes junge Unternehmen eine Zitterpartie bedeutet. Da die Pilotphase zur Überprüfung der Funktionsmuster sozialwissenschaftlich begleitet wird, soll am Schluss ein Bericht vorliegen, der weiteren Kreisen von Nutzen sein kann. Ziel des Beitrages ist es, eine sinnvolle technische Innovation in der Frühphase zu begleiten, um sie für ältere Menschen nutzbar zu machen.

Bilder

Materialien zum Projekt

Profil

Matrix: Faaros 2, I-2008-00023, ZH

Faaros 2I-2008-00023
Vorsorge (Sicherheit)Wohntypus (Autonomie)
Pflege
Hilfe & Betreuung
Soziale Einbindung
Wohnung
PrivatOrganisiertInstitutionell

Schwerpunkte

Unterstützung / Hilfe / Pflege
Spitex  · Betreuung  · Care  · Begleitung  · Service  · Minijobs  · Freiwilligenarbeit  · Spitex Plus  · Dienstleistungen  · Mobilität  · Transport  · Hilfe zu Hause  · Zeitgutscheine  · Kiss  · Selbsthilfe  ·

Kontakt

08.12.2009