Quartierladen der Genossenschaft Zahredli in Winterthur

I-2020-055 / Bewilligungsjahr: 2020

Orte der Alltagsversorgung sind Orte der Begegnung. Ein Quartierladen ist deshalb ein zentraler Teil des Wohnprojekts, den die Betriebsgenossenschaft Zusammen_h_alt auf dem ehemaligen Winterthurer Sulzer Areal umsetzt. Entstehen soll ein Treffpunkt für Alt und Jung, wo organisierte und spontane Begegnungen stattfinden. 

Projektbeschrieb

Auf dem ehemaligen Winterthurer Sulzer Areal, das der Anlagestiftung Abendrot gehört, hat die Genossenschaft Zusammen_h_alt ein Wohnprojekt für rund 100 Personen entwickelt mit dem Ziel, ein gutes Angebot für das Wohnen und Tätigsein im Alter zu schaffen. Das Wohnprojekt ist Teil einer umfassenden Arealplanung, die auch Standorte für Gewerbe, Bildung und Forschung einschliesst.

Der grösste Gewerberaum der Betriebsgenossenschaft Zusammen_h_alt (180 m2) befindet sich im Erdgeschoss des Wohnhauses. Hier wird die neu gegründete Genossenschaft Zahredli ein neuartiges Dienstleistungsangebot für das ganze Quartier anbieten: eine Kombination aus Laden und Bistro. Das Konzept wurde aufgrund einer Quartierbefragung entwickelt und trägt unter anderem dem zunehmenden Bedürfnis nach nachhaltigem Konsum und Abfallvermeidung Rechnung. Als Erstes umgesetzt wird der Quartierladen «Unverpackt us grüener Hand». Ein Betrieb, der möglichst regionale und biologische Produkte führt, die Nachhaltigkeit fördert und sich mit der Nahrungskette auseinandersetzt. Im Laden hat es Produkte, die fair produziert wurden. Es soll möglichst wenig Abfall produziert und auf unnötiges Verpackungsmaterial verzichtet werden.

Zur Genossenschaft Zahredli gehören sowohl Anwohnerinnen und Anwohner als auch Studierende aus den benachbarten Hochschulinstituten. Mittelfristig soll sich das Zahredli zum Begegnungsort fürs ganze Quartier entwickeln, wo generationenübergreifende Kontakte, Diskussionen und Anlässe stattfinden. Wie und in welcher Form dies gelingt, wird Gegenstand der Dokumentation werden, die sich mit der Entwicklung und Umsetzung des Wohnprojekts der Genossenschaft Zusammen_h_alt befasst. Über das Erscheinen der Dokumentation wird der Newsletter der Age-Stiftung informieren.

Eckdaten

TrägerschaftGenossenschaft ZAHREDLI
ProjektleitungMartin Greber
PartnerorganisationenGenossenschaft Zusammen_h_alt
Gesamtprojektkosten CHF 400'000
Beitrag der Age-StiftungCHF 120'000
Projektdokumentationerscheint ca. 2024

Kommentar der Age-Stiftung

Kommentar zur Bewilligung 2020

Das Projekt der Genossenschaft Zusammen_h_alt gehört zu den gemeinschaftlich orientierten Wohnprojekten, die nicht nur auf ihre eigene Gemeinschaft fokussieren, sondern offen den Austausch und Dialog mit der Nachbarschaft ausserhalb der eigenen Siedlung suchen und zivilgesellschaftliches Engagement anstreben. Die Genossenschaft Zahredli mit ihrem Quartierladen und Bistro ist Ausdruck davon. Solche öffentlichen und sozialen Angebote sind jedoch anspruchsvoll, in der Umsetzung und im langfristigen Betrieb. Die Dokumentation des Projekts kann deshalb wichtige Hinweise mit Blick auf strukturelle, konzeptionelle und betriebliche Fragestellungen geben, die sich auch bei anderen Projekten in diesem Kontext ergeben. 

Bilder

Materialien zum Projekt

Profil

Matrix: Genossenschaft ZAHREDLI, I-2020-055, ZH

Genossenschaft ZAHREDLII-2020-055
Vorsorge (Sicherheit)Wohntypus (Autonomie)
Pflege
Hilfe & Betreuung
Soziale Einbindung
Wohnung
PrivatOrganisiertInstitutionell

Schwerpunkte

Quartier / Sozialraum
Kümmerer  · Freizeitangebote  · öffentliche Plätze  · Einkaufsmöglichkeiten  · Nachbarschaft  · Quartierkonzept  · Quartierwohnzimmer  · Treffpunkt  · Quartierplanung  ·
Gemeinschaftlich
Wohngemeinschaft  · Hausgemeinschaft  · gemeinschaftliches Wohnen  · Gemeinschaftsräume  · Gemeinschaftsraum  ·
Mehrgenerationen
Mehrgenerationenwohnen  · Generationenprojekte  · Mehrgenerationen  · Generationenhäuser  · Kita  ·

Kontakt

30.12.2020