Von Alterswohnungen in Unterschächen und engagierten Dorfbewohnern

I-2018-002 / Bewilligungsjahr: 2018 / Abschlussjahr: 2020

In Unterschächen wurde eine Stiftung gegründet, welche drei Wohnungen und einen Gemeinschaftsraum in einem geplanten Neubau erwerben will. Die Wohnungen sollen an alte Leute aus der Gemeinde vermietet werden. Mahlzeiten und Unterstützung erhalten die Bewohnerinnen und Bewohner nach Bedarf und Möglichkeit aus dem dörflichen Umfeld.

Projektbeschrieb

Altwerden in einer kleinen Berggemeinde ist nicht einfach, weil oftmals weder hindernisfreie Wohnungen noch eine unterstützende Infrastruktur vorhanden sind. In Unterschächen (ca. 720 Einwohner) wird das Älterwerden als Teil eines Neubauprojekts mitbedacht. Der erste Teil der Überbauung, die insgesamt acht Wohnungen umfasst, ist schon bewohnt, im zweiten will die «Stiftung Wohnen im Alter Unterschächen» drei 2½-Zimmer-Wohnungen sowie eine Wohnung als Gemeinschaftsraum erwerben. Die Wohnungen sollen an alte Menschen aus der Gemeinde vermietet werden. Die Stiftung wird auch die Betriebskosten der Alterswohnungen und des Gemeinschaftsraumes übernehmen.

Für die Betreuung und Begleitung älterer Menschen in Unterschächen leistet der Frauen- und Mütterverein einen äusserst wertvollen Beitrag. Rund 120 Frauen sind im Verein organisiert, der sich unter anderem in der Betreuung und Begleitung älterer Einwohner engagiert. Zur pragmatischen und solidarischen Dorfkultur gehört auch das Angebot des Hotels Alpina, für ältere Leute ein Mittagsmenu für CHF 10 anzubieten. Die Betreiberin könnte sich gut vorstellen, die Alterswohnungen oder einen Mittagstisch im Gemeinschaftsraum zu beliefern. Ebenfalls in die reichhaltige Dorfkultur gehört eine Übersicht über Anlässe und Veranstaltungen, die halbjährlich in die Haushalte verteilt wird.

Zwei jüngere Bewohner, die bereits auf dem Areal wohnen, sollen die Hauswartsarbeiten übernehmen und werden dereinst auch den Menschen in den Alterswohnungen als erste Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Eckdaten

TrägerschaftStiftung «Wohnen im Alter Unterschächen», 6465 Unterschächen
ProjektleitungArchitekturbüro Furger GmbH, 6460 Altdorf
Architektur / BeraterArchitekturbüro Furger GmbH, 6460 Altdorf
Finanzierungspartner · Einwohnergemeinde Unterschächen CHF 25'000
· Katholische Kirchgemeinde Unterschächen CHF 5’000
· Martin Hauger, Unterschächen (Privatperson) CHF 10’000
· Werner Furger, Altdorf (Privatperson) CHF 10'000
Gesamtprojektkosten CHF 1'550’000
Beitrag der Age-StiftungCHF 200'000

Kommentar der Age-Stiftung

Kommentar zur Bewilligung 2018

Das Projekt in Unterschächen ist ein gutes Beispiel für ein Zusammenspiel verschiedener Akteure. Sie orientieren sich am Notwendigen und machen, was möglich ist – angetrieben von der Haltung, dass es allen besser geht, wenn jeder ein bisschen auf den anderen achtet. Damit ist Unterschächen ein Vorzeigebeispiel für eine «Caring Community», für eine sorgende Gemeinschaft, ohne dass dahinter ein explizites Konzept stehen würde. Es interessiert uns zu sehen, was aus diesem gewachsenen Beispiel zu lernen ist und wie es mit dem theoretischen Diskurs verknüpft werden kann. 

Kommentar zum Abschluss 2020

Der erste Teil der Überbauung, die insgesamt acht Wohnungen umfasst, ist bewohnt, in einem geplanten zweiten Gebäude, wollte die «Stiftung Wohnen im Alter Unterschächen» drei 2½-Zimmer-Wohnungen sowie eine Wohnung als Gemeinschaftsraum erwerben. Die Wohnungen hätten an alte Menschen aus der Gemeinde vermietet werden sollen. Leider konnte die notwendige Eigenkapitalbildung für die Realisierung dieser Etappe nicht innerhalb von der mit der Age-Stiftung vereinbarten zweijährigen Frist realisiert werden. Bedauerlicherweise musste der gesprochene Förderbeitrag von CHF 200‘000 per Oktober 2020 aufgelöst werden. 

Bilder

Profil

Matrix: AW Unterschächen, I-2018-002, UR

AW UnterschächenI-2018-002
Vorsorge (Sicherheit)Wohntypus (Autonomie)
Pflege
Hilfe & Betreuung
Soziale Einbindung
Wohnung
PrivatOrganisiertInstitutionell

Schwerpunkte

Privates Wohnen
Wohnen zu Hause  · individuelles Wohnen  · Wohnungsmarkt  · Mietwohnung Alterssiedlung  · Alterswohnung  ·
Organisiertes Wohnen
Organisiertes Wohnen  · Servicewohnen  · Begleitetes Wohnen  · Alterssiedlung  · Kümmerer Ansprechperson  · Hauswart plus  ·
Mehrgenerationen
Mehrgenerationenwohnen  · Generationenprojekte  · Mehrgenerationen  · Generationenhäuser  · Kita  ·

Kontakt

07.08.2018