Betreuungsangebote für jüngere Menschen mit Demenz im ehemaligen Kloster Rickenbach

I-2020-017 / Bewilligungsjahr: 2020

Demenzerkrankungen treffen nicht nur Menschen im hohen Alter. Sie können auch Personen in jüngeren Jahren treffen. Für sie gab es bisher nur wenige Angebote, die ihren Bedürfnissen entsprechen. Erfahrene Pioniere in der Begleitung von Demenzerkrankten haben deshalb ein neues Angebot für diese Zielgruppe entwickelt. 

Projektbeschrieb

Im ehemaligen Kloster Rickenbach, neu genannt Hof Rickenbach, sollen innovative, zukunftsorientierte und nachhaltige Wohn-, Betreuungs-, Arbeits- und Therapieangebote für junge Menschen mit Demenz entstehen. Die Initianten haben durch ihr etabliertes Betreuungsangebot am Hof Obergrüt in Sigigen über viele Jahren Erfahrungen gesammelt, die nun ins Kloster Rickenbach einfliessen werden.

Das neue Angebot richtet sich im Speziellen, wenn auch nicht nur, an Personen, die bereits in jüngeren Jahren an einer demenziellen Erkrankung leiden. Für sie sind Arbeitsplätze in Planung, denn viele Betroffene verlieren mit der Diagnosebestätigung ihren Arbeitsplatz, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt leistungsfähig sind und mitten im Leben stehen. Daneben werden Ferien- und Tagesaufenthalte angeboten für Menschen mit Demenz, die noch zu Hause leben. Während ihres Aufenthalts sollen deren Angehörige entlastet werden. Gleichzeitig steht das Pflegepersonal den Angehörigen offen für einen Austausch über die anspruchsvollen Betreuungsaufgaben gegenüber.

Für junge Menschen mit Demenz im Anfangs- und mittleren Stadium der Erkrankung werden ausserdem Langzeitpflegeplätze in Wohngruppen geschaffen. Dort können sie ihre Ressourcen im familiären Rahmen nutzen, ihren Fähigkeiten entsprechend mit anpacken und Aufgaben für die Gemeinschaft erfüllen: Dazu gehören Arbeiten in Haus und Garten, in der Werkstatt oder bei den Tieren. Das professionelle Team unterstützt die Bewohnerinnen und Bewohner sowohl bei den Aktivitäten des täglichen Lebens, zu denen auch die individuelle Freizeitgestaltung gehört, als auch bei der Bewältigung der Verluste, welche die Krankheit mit sich bringt. Für junge demenzkranke Menschen, die umfassendere Pflege benötigen, werden Langzeitpflegeplätze eingerichtet, wo sie auch beim Sterben begleitet werden und bis zum Tod in einem vertrauten Umfeld bleiben können.

Ein Bericht, erstellt durch die gestandenen Projektinitianten, wird über die gemachten Erfahrungen informieren.

Eckdaten

TrägerschaftStiftung Hof Rickenbach / Verein Hof Obergrüt
ProjektleitungTheresia Koch / Stv. Luzia Hafner
PartnerorganisationenAlzheimer Schweiz, Memory Klinik Zentralschweiz
Architektur / BeraterStöckli und Ramundo, Beromünster
Weitere BeraterDiverse externe Berater
FinanzierungspartnerArenberger Dominikanerinnen, Rosmarie Aebi Stiftung, Kantonalbank Luzern, Köchlin Stiftung, Domarena Stiftung, und andere Stiftungen, die nicht genannt werden möchten.
Gesamtprojektkosten CHF 14.8 Mio.
Beitrag der Age-StiftungCHF 400'000
Projektdokumentationerscheint ca. 2024

Kommentar der Age-Stiftung

Kommentar zur Bewilligung 2020

In der Schweiz steigt der Bedarf für die Betreuung jüngerer Menschen mit Demenz. Das Angebot im Kloster Rickenbach kann dazu beitragen, die Lücke im Versorgungssystem für sie und ihre Angehörigen zu schliessen. Die Gebäudekonstellation auf dem Klosterareal mit dem grossen Aussenraum bildet eine gute Grundlage, um das vielfältige Angebot umzusetzen und den damit einhergehenden hohen Anforderungen gerecht zu werden. 

Bilder

Materialien zum Projekt

Profil

Matrix: Hof Rickenbach, I-2020-017, LU

Hof RickenbachI-2020-017
Vorsorge (Sicherheit)Wohntypus (Autonomie)
Pflege
Hilfe & Betreuung
Soziale Einbindung
Wohnung
PrivatOrganisiertInstitutionell

Schwerpunkte

Stationäres Wohnen
Heim  · Altersheim  · Pflegeheim  · Alters- und Pflegeheim   · APH  · Reha  · Rehabilitation  · Übergangspflege  ·
Temporäre Strukturen
Tagesstrukturen  · Tagesheim  · Tagesstätte  · Ferienplatz  · Tag- Nacht-Station  · Ferienbett  ·
Demenz
Alzheimer  · Demenz  · Demenzgärten  · Demenzüberwachung  · Demenzberatung  ·
Angehörige
Pflegende Angehörige  · Betreuende Angehörige  · Angehörigenpflege  ·

Kontakt

30.07.2020