Lebensraum Belmont – Mehrgenerationenwohnen in ländlichem Umfeld

I-2020-064 / Bewilligungsjahr: 2020

In einer umgenutzten historischen Hotelanlage entstehen altersgerechte Wohnstudios mit gemeinschaftlich genutzten Haushaltszonen, die durch ein angrenzendes bauökologisch wertvolles Familienhaus ergänzt werden. So entsteht Lebensraum für ein Miteinander von Jung und Alt, um im Alltag einen natürlichen Austausch von Ressourcen zu ermöglichen. Das Projekt im Berner Oberland ist in der Planung und Umsetzung ebenso anspruchsvoll wie innovativ.

Projektbeschrieb

Seit über hundert Jahren sitzt das ehemalige Hotel Belmont an prominenter Stelle am Hang über Wilderswil, einer Gemeinde im Berner Oberland mit 2'800 Einwohnern. 2010 wurde der Hotelbetrieb eingestellt. 2013 kaufte die neu gegründete Genossenschaft «Lebensraum Belmont» die Liegenschaft. Die Projektinitiantinnen und -initianten möchten dort umwelt- und sozialverträglichen Wohnraum zu erschwinglichen Preisen schaffen. Zur Realisierung ihrer Vision kaufte die Genossenschaft zwei weitere Parzellen dazu, so dass sie heute über knapp 4000 m2 Land verfügt.

Das partizipativ entwickelte Wohnbauprojekt orientiert sich am Modell der 2000-Watt-Gesellschaft und strebt eine am Teilen orientierte Lebensweise an. Seine Zielsetzungen sind ein sozial durchmischtes Wohn- und Lebensangebot mit einem vielfältigen Wohnungsmix, einem Ausgleich der Mietzinse, die Einhaltung strenger ökologischer und baubiologischer Kriterien sowie die Ansiedlung von Arbeitsgemeinschaften.

In der ersten Projekt-Etappe (2014 bis 2019) wurde das Hotel für eine Zwischennutzung und zur Vermietung der Räume teilrenoviert und von einer ehrenamtlichen Arbeitsgruppe als Herberge für Saisonniers betrieben. In einer zweiten Etappe wurde auf einer ans Hotelgelände angrenzenden Baulandparzelle ein baubiologisch hochwertiges Familien-Wohnhaus mit fünf Mietwohnungen und weiteren Räumen zur gemeinschaftlichen Nutzung realisiert. In der dritten Etappe wird das Hotel ausgebaut und ein Anbau vorgenommen. Das Gebäude soll im Sommer 2021 bezogen werden. Es werden in verdichteter Bauweise über drei Etagen ca. 18 unterschiedlich grosse, altersgerechte Wohneinheiten (20–40 m2) für Singles und Paare erstellt. Es sind separate Zimmer für «Nomadengäste» reserviert. Neben einer grossen Gemeinschaftsküche im Erdgeschoss gibt es je eine Etagenküche und zusätzlich zu den Nasszellen in den Wohneinheiten je ein Etagenbadezimmer.

Ein Einblick in die Gestaltung des Wohnalltags dieser Mehrgenerationensiedlung dürfte ebenso interessant sein wie die Beschreibung des partizipativen Prozesses, der die Basis dafür gebildet hat. Deshalb wird das Projekt dokumentiert. Über die Publikation der Dokumentation wird der Newsletter der Age-Stiftung informieren.

Eckdaten

TrägerschaftGenossenschaft LEBENSRAUM BELMONT
ProjektleitungBeatrice Stoffel
Architektur / BeraterForum 4 AG für Architektur, Interlaken
Simon Götz
FinanzierungspartnerFreie Gemeinschaftsbank Basel                    
Raiffeisenbank Jungfrau, Interlaken                           
Fonds de Roulement
Gesamtprojektkosten CHF 9.5 Mio.
Beitrag der Age-StiftungCHF 250'000
Projektdokumentationerscheint ca. 2023

Kommentar der Age-Stiftung

Kommentar zur Bewilligung 2020

Das Projekt «Lebensraum Belmont» wurde mit viel persönlichem Engagement der Initiantinnen vorangetrieben. Dabei hat der partizipative Prozess eine tragfähige Grundlage geschaffen – nicht nur für den Wohnbetrieb selbst, sondern auch für das Netzwerk in der unmittelbaren Nachbarschaft und der Gemeinde, welches für die älteren Bewohnerinnen und Bewohner zu einer wichtigen Unterstützung im Alltag und sinnstiftenden Lebensgestaltung werden kann. Das Projekt ist zudem ein weiteres Beispiel, wie alte Bausubstanz zu  gemeinschaftlichem, generationengerechtem Wohnraum  umgenutzt werden kann.

Bilder

Profil

Matrix: Lebensraum Belmont, I-2020-064, BE

Lebensraum BelmontI-2020-064
Vorsorge (Sicherheit)Wohntypus (Autonomie)
Pflege
Hilfe & Betreuung
Soziale Einbindung
Wohnung
PrivatOrganisiertInstitutionell

Schwerpunkte

Privates Wohnen
Wohnen zu Hause  · individuelles Wohnen  · Wohnungsmarkt  · Mietwohnung Alterssiedlung  · Alterswohnung  ·
Gemeinschaftlich
Wohngemeinschaft  · Hausgemeinschaft  · gemeinschaftliches Wohnen  · Gemeinschaftsräume  · Gemeinschaftsraum  ·
Mehrgenerationen
Mehrgenerationenwohnen  · Generationenprojekte  · Mehrgenerationen  · Generationenhäuser  · Kita  ·

Kontakt

30.12.2020

Stellvertretung
Renate Sträuli
Oberdorfweg 6
3812 Wilderswil
Tel.: 076 418 15 64
E-mail: open-space@gmx.ch