«TownVillage; wohnen – arbeiten – begegnen» in Winterthur Hegi

I-2019-032 / Bewilligungsjahr: 2019

In der Generationensiedlung «TownVillage» wohnen und arbeiten Menschen mit unterschiedlichen Lebensgeschichten und -erfahrungen. Ältere Menschen profitieren gleichermassen von vielfältigen und niederschwelligen modularen Angeboten und sozialen Kontakten. Die Zusammenarbeit zwischen Fachpersonen und freiwilligen Helfern ist dafür zentral.

Projektbeschrieb

Das Projekt TownVillage der Quellenhof-Stiftung wird auf einem kompakten Areal von 10’000 m2 realisiert. Es liegt in Neuhegi, einem neu entstandenen Stadtteil in Oberwinterthur. Der Eulachpark mit weitläufigen Grünflächen liegt in unmittelbarer Nähe. Die Anbindung an den öffentlichen Verkehr ist gegeben. Einkaufsmöglichkeiten und Dienstleistungsbetriebe sind ebenfalls in wenigen Gehminuten erreichbar. Der Rohbau wurde Ende Oktober 2019 fertiggestellt. Rund die Hälfte der 61 Wohnungen ist für Personen über 60 vorgesehen. Zum Bewohnermix des TownVillages sollen zudem Singles und Paare, Familien und Alleinerziehende sowie Personen mit Migrationshintergrund zählen. Zudem sind in zwei Wohnungen Wohngruppen der Quellenhof-Stiftung geplant.

Die gemeinnützige, christlich überkonfessionelle Quellenhof-Stiftung untersteht der Aufsicht der öffentlichen Hand (Bezirksrat Winterthur und verschiedene Direktionen des Kantons Zürich). In ihren Wohneinheiten und Werkstätten leben und arbeiten heute rund 150 sucht- und psychisch kranke Menschen und werden dabei durch Fachleute angeleitet. Die durchmischte Siedlung TownVillage profitiert von verschiedenen Bereichen der Quellenhof-Stiftung, bspw. der Fachstelle Arbeit & Integration und diversen Fachleuten aus dem Sozialbereich.

Auf dem Areal befinden sich IV-Werkstätten, Ausbildungsplätze, 61 Wohnungen, Büros, öffentliche Räume, ein grosser Gottesdienstsaal mit Foyer, ein Spitex-Stützpunkt und das «TownVillage Care» mit ihrer Care-Wohnung. Sie steht den Bewohnern wie auch extern wohnenden, erwachsenen Personen in Neuhegi, Hegi und Oberwinterthur zur Verfügung. Gäste sind Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen oder während einer Rehabilitationsphase Begleitung oder unterstützende Therapie benötigen oder einfach einige Stunden zusammen mit anderen verbringen möchten. Das TownVillage Care soll Angehörigen eine Pause von der anspruchsvollen Betreuung ihrer Angehörigen ermöglichen. Pro Tag können bis zu sechs Gäste betreut werden. Der Aufenthalt ist von einem bis fünf Tagen pro Woche möglich. Die Zeiten sind von 7 bis 22 Uhr individuell wählbar. Bei Bedarf wird ein Fahrdienst angeboten. In der TownVillage Care arbeiten Fachpersonen mit freiwilligen Betreuungspersonen zusammen, die durch qualifiziertes Fachpersonal geschult und begleitet werden. Pflegerische Leistungen werden nur von Fachpersonen erbracht. Die «TownVillage Care» wird durch ein Gesundheitszentrum mit externen Dienstleistungsanbietern aus schul- und komplementärmedizinischen Bereichen mit individueller Verrechnung ergänzt.

Im öffentlichen Eingangsbereich befinden sich ein Bistro und die 24/7-Reception. Das Bistro ist ein Treffpunkt für Jung und Alt. Die Reception ist rund um die Uhr die erste Anlaufstelle für Auskünfte. Dort werden Anliegen entgegengenommen oder es werden zuständige Personen vermittelt. Zudem können dort Lebensmittel bestellt werden. In Notfällen unterstützen Mitarbeitende oder übernehmen die Triage. Über einen Notrufknopf, welcher am Handgelenk oder um den Hals getragen wird, kann die Reception alarmiert werden. Ein regelmässiger Check-in-Kontakt mit der 24/7-Reception gibt jenen Personen Sicherheit, die sich das wünschen.

Die Teams der Hauswirtschaft und der Hauswartung bestehen aus angestellten Mitarbeitern der Quellenhof-Stiftung. Sie übernehmen kleinere Reinigungs- und Wäscheservices, Reparaturen oder Montagen. IV-Renten-Empfänger werden in ihren Aufgaben von Fachpersonen angeleitet. An der 24/7-Reception können über den Einkaufsservice wöchentlich Lebensmittel beim Grossverteiler bestellt werden. Mahlzeiten können im nahe liegenden Restaurant KafiMüli eingenommen oder über den Mahlzeitendienst direkt in die Wohnung bestellt werden. Zusätzlich gibt es regelmässig organisierte Mittagstische.

Eckdaten

Trägerschaft

Quellenhof-Stiftung

Barbara-Reinhart-Strasse 20

8404 Winterthur

info@qhs.ch
ProjektleitungQuellenhof-Stiftung Winterthur
PartnerorganisationenGvC Winterthur
Architektur / BeraterAlain Ettlin, Arch. ETH SIA, Geschäftsleitung eins Gruppe
Weitere BeraterDiverse Fachplaner und Berater im Projektteam
Finanzierungspartner

Zürcher Kantonalbank

Subventionsbeitrag Kantonales Sozialamt Zürich

Zweckgebundene Spenden      

Darlehen von Dritten    
Gesamtprojektkosten CHF 39,5 Mio.
Beitrag der Age-StiftungCHF 230'000
Projektdokumentationerscheint ca. 2024

Kommentar der Age-Stiftung

Kommentar zur Bewilligung 2019

«TownVillage; wohnen – arbeiten – begegnen» ist ein facettenreiches Projekt. Das Konzept ist vielversprechend, da sich hier die Wohnsituation den veränderten Lebenssituationen in den verschiedenen Phasen des Alterns anpassen lässt. Betrieblich zentral ist dabei die Zusammenarbeit zwischen Fachpersonal und Freiwilligen – eine koordinative Herausforderung, die es zu meistern gilt. Die Angebote in der «TownVillage» sind nicht nur ausgesprochen durchlässig, bedürfnisorientiert und individuell anpassbar. Sie werden bezüglich Leistungen und Kosten auch transparent kommuniziert. Die Quellenhof-Stiftung fokussiert sich aber nicht ausschliesslich auf den Bezug von Unterstützung, sondern bietet auch Möglichkeiten, selbst aktiv mitzugestalten, mitzuarbeiten und die eigenen Ressourcen einzusetzen.

Bilder

Materialien zum Projekt

Profil

Matrix: Quellenhof-Stiftung, I-2019-032, ZH

Quellenhof-StiftungI-2019-032
Vorsorge (Sicherheit)Wohntypus (Autonomie)
Pflege
Hilfe & Betreuung
Soziale Einbindung
Wohnung
PrivatOrganisiertInstitutionell

Schwerpunkte

Privates Wohnen
Wohnen zu Hause  · individuelles Wohnen  · Wohnungsmarkt  · Mietwohnung Alterssiedlung  · Alterswohnung  ·
Organisiertes Wohnen
Organisiertes Wohnen  · Servicewohnen  · Begleitetes Wohnen  · Alterssiedlung  · Kümmerer Ansprechperson  · Hauswart plus  ·
Temporäre Strukturen
Tagesstrukturen  · Tagesheim  · Tagesstätte  · Ferienplatz  · Tag- Nacht-Station  · Ferienbett  ·
Quartier / Sozialraum
Kümmerer  · Freizeitangebote  · öffentliche Plätze  · Einkaufsmöglichkeiten  · Nachbarschaft  · Quartierkonzept  · Quartierwohnzimmer  · Treffpunkt  · Quartierplanung  ·
Unterstützung / Hilfe / Pflege
Spitex  · Betreuung  · Care  · Begleitung  · Service  · Minijobs  · Freiwilligenarbeit  · Spitex Plus  · Dienstleistungen  · Mobilität  · Transport  · Hilfe zu Hause  · Zeitgutscheine  · Kiss  · Selbsthilfe  ·
Gemeinschaftlich
Wohngemeinschaft  · Hausgemeinschaft  · gemeinschaftliches Wohnen  · Gemeinschaftsräume  · Gemeinschaftsraum  ·
Mehrgenerationen
Mehrgenerationenwohnen  · Generationenprojekte  · Mehrgenerationen  · Generationenhäuser  · Kita  ·

Kontakt

19.12.2019