*|MC:SUBJECT|*
Age-Stiftung

Newsletter Dezember 2023

Liebe Leserin, lieber Leser

Weihnachten steht vor der Tür. Vermutlich gibt es keinen anderen Feiertag im Jahr, der so unterschiedliche Erinnerungen, Erwartungen und Gefühle in uns vereint. Umso wichtiger ist es, einen Moment innezuhalten, zurückzuschauen und sich neu auszurichten. 

Genau dies haben wir als Age-Stiftung in diesem Jahr umgesetzt. Wir blicken auf ein intensives und ereignisreiches Jahr zurück und haben die Zeit genutzt, einen Erneuerungsprozess anzustossen. Auf dieser Grundlage ist unsere fünfjährige Strategie 2024–2028 entstanden. Unsere neue Website geht am 08. Februar 2024 online und gibt Ihnen Einblick in die Weiterentwicklung der Age-Stiftung.

Ich freue mich gemeinsam mit meinem tollen Team und einem engagierten Stiftungsrat, die Age-Stiftung in die neue Strategieperiode zu führen. Dank der wertvollen Zusammenarbeit mit Ihnen und unserem breiten Partnernetzwerk sind wir gut für die Zukunft aufgestellt.

Gemeinsam mit Ihnen setzen wir uns weiterhin für ein würdevolles und selbstbestimmtes Altern ein.

Ich wünsche Ihnen erholsame Feiertage und einen gemütlichen Jahresausklang.

Fleur Jaccard
Geschäftsführerin

Themenförderung

Programm Socius – Alterspolitik in Gemeinden und Regionen gestalten

Mit dem Programm Socius 2 (2019–2023) fördert die Age-Stiftung 10 Gemeinden und Regionen, die Unterstützungssysteme für zuhause lebende ältere Menschen gestalten wollen. Lesen Sie in den Projektdokumentationen, wo die Gemeinden Riehen und Suhr oder die Regionen Sursee und Gantrisch heute stehen und wie sie ihre Alterspolitik weiterentwickelt haben.

Themenförderung

Mit «Case Management» zuhause wohnen

Gemeinden unterstützen die ältere Bevölkerung vermehrt dabei, möglichst lange autonom zuhause wohnen zu können. Einige bieten älteren Menschen ein «Case Management» an. An der vergangenen Frühstücksveranstaltung des Programms Socius berichteten Fachpersonen aus den Gemeinden Bassersdorf und Uster von ihren Erfahrungen. Die Präsentationen sind online verfügbar.

Projektförderung

Finally. Design für das Lebensende

Finally. ist ein Unternehmen, das sich auf Designprodukte für fragile Lebenszeiten spezialisiert hat. Es wurde von der Forscherin und Designerin Bitten Stetter gegründet und geht auf die Bedürfnisse von Menschen am Lebensende ein. Finally. ist Preisträger des Gender Design Award 2023 wie auch des Design Preis Schweiz 2023. Eine Dokumentation von Rebekka Haefeli beschreibt sowohl die kreative Schaffenskraft als auch den unternehmerischen Mut aller Beteiligten. Ein Podcast in drei Teilen vertieft die Ideen von Bitten Stetter.

Projektförderung

Förderung einer Beteiligungskultur in Alterssiedlungen

Im Alter ist ein aktives Nachbarschaftsleben eine wichtige Ressource. In diesem Projekt hat das «Institut für Vielfalt und gesellschaftliche Teilhabe» der ZHAW nach Wegen gesucht, um eine Beteiligungskultur in Alterssiedlungen zu implementieren. Entstanden sind ein Leitfaden für Fachpersonen sowie Ideenkarten für Mieterinnen und Mieter, welche gemeinsame Aktivitäten planen wollen. Ein Erfahrungsbericht zeigt, dass Partizipation kein Selbstläufer ist, und reflektiert Gelingensbedingungen.

Projektförderung

Alterswohnungen im historischen Dorfkern, Näfels 

Im Dorfkern von Näfels hat die Genossenschaft Alterswohnungen Linth in denkmalgeschützten Gebäuden Wohnungen für ältere Menschen realisiert. Die Mieterschaft profitiert von der zentralen Lage und der Alltagsunterstützung eines sozialkompetenten Hauswarts. Der Erfahrungsbericht beschreibt nebst dem Hauswartmodell insbesondere die sorgfältige Umnutzung der historischen Gebäude zu altersgerechtem Wohnraum.

Projektförderung

Sturzangst aktiv vorbeugen – Pilotierung der «A Matter of Balance»-Intervention

Sturzangst schränkt die Lebensqualität im Alter massiv ein. Die Universitären Psychiatrischen Dienste Bern und Public Health Services haben sich des Themas angenommen. Dafür haben sie die «A Matter of Balance»-Intervention auf den Schweizer Kontext angepasst und in drei Alters- und Pflegeheimen pilotiert. Die Intervention verbindet psychologische Lösungsansätze mit Bewegungsübungen zur Förderung von Gleichgewicht und Kraft. 

Link Studie (PDF, 35 Seiten)
Link Das Förderprojekt
Projektförderung

Einen Antrag bei der Age-Stiftung einreichen?

Die Age-Stiftung passt aktuell ihre Förderschwerpunkte und -kriterien an. Alle Informationen zur Neuausrichtung werden am 08. Februar 2024 auf der Webseite der Age-Stiftung publiziert. Ab dann können wieder Erstanfragen eingereicht werden. Die nächste Eingabefrist für Förderanträge ist der 04. Juni 2024.

Engagement

Design Preis Schweiz: Wie sieht «Inclusive Design» 2023 aus?

Der Design Preis Schweiz wurde am 03. November feierlich verliehen. In Partnerschaft mit der Age-Stiftung wurden in der Kategorie «Inclusive Design» Produkte und Dienstleistungen ausgezeichnet, welche unterschiedliche Lebenswelten berücksichtigen und auch für ältere Menschen funktionieren. Der diesjährige Design Preis ging an das Projekt «Finally.». Von der Jury speziell gewürdigt wurde ausserdem das Projekt «Inklusive Mode».

Engagement

Vorprojekt Einsamkeit im Alter

Die Age-Stiftung hat im Frühjahr dieses Jahres in Partnerschaft mit Public Health Services das Vorprojekt Einsamkeit im Alter initiiert, das bis Ende April 2024 verlängert wird. Zahlreiche Partnerorganisationen engagieren sich für die Bildung einer breiten Allianz und die Ausarbeitung eines Aktionsplans, um der Einsamkeit im Alter wirkungsvoll zu begegnen. In der Zwischenzeit liegen eine umfangreiche Literaturanalyse und ein Bericht zum internationalen Erfahrungswissen vor.

Age-Stiftung
Kirchgasse 42
8001 Z├╝rich
+41 44 455 70 60
info@age-stiftung.ch